Beratung

Unsere zentrale Aufgabe ist die individuelle und umfassende Beratung zu allen steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten als Grundlage für Ihren langfristigen wirtschaftlichen Erfolg.

 

Im persönlichen Gespräch ermitteln wir Ihre aktuelle Situation und Ihre Zukunftsplanung und helfen Ihnen, diese zu optimieren.

 

Auch wenn die ständig wechselnde Gesetzgebung eine rechtssichere Beratung erschwert, wird Ihnen durch unsere langjährige Berufspraxis ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleistet.
  • Steuerplanung zur Reduzierung der Steuerbelastung
  • Konzeption und Begleitung von Existenzgründungen
  • Steuerliche Aspekte zur Rechtsformwahl
  • Steuerbelastungsvergleiche
  • Unterstützung bei Betriebsprüfungen
  • Steuerliche Gestaltung von Testamenten, Schenkungen, Unternehmenskäufen, -verkäufen, -nachfolgen
  • Unterstützung bei Gründung und Umwandlung von Unternehmen
  • Verhandlungen mit Banken
  • Besonderheiten bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen z.B. Abfindungsberatung
  • monatlicher Steuer-Newsletter per E-Mail

Steuererklärungen

Unzählige Vorschriften, Gesetze, Richtlinien, Verordnungen, Urteile - für den Laien sind diese Vorgaben oftmals verwirrend und undurchsichtig, der Ärger mit dem Finanzamt ist vorprogrammiert.

 

Mit aktuellem Fachwissen stehen wir Ihnen zur Seite und sorgen dafür, dass Sie alle gesetzlichen Möglichkeiten ausschöpfen können.

 

Im Interesse Ihres wirtschaftlichen Erfolges übernehmen wir für Sie sämtliche mit der Steuererklärung zusammenhängenden Aufgaben.  
  • Steuererklärungen für Unternehmen u. Privatpersonen
  • Mithilfe bei der Erfüllung der gesetzlichen Pflichten
  • Prüfung von Steuerbescheiden
  • Durchsetzung Ihrer Rechte gegenüber den Finanzbehörden
  • Einlegen von Einsprüchen
  • Rechtsbehelfsverfahren vor den Finanzgerichten

Jahresabschluss

Einen Jahresabschluss zu erstellen, ist die gesetzliche Pflicht jedes Unternehmers. Wir übernehmen für Sie die Aufstellung des kompletten Jahresabschlusses mit Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang und Bericht. Darüber hinaus erstellen wir auf Ihren Betrieb individuell zugeschnittene Auswertungen.

 

Denken Sie daran, der Jahresabschluss ist die Visitenkarte Ihres Unternehmens. Er ist nicht nur für die Vorlage beim Finanzamt von Bedeutung, sondern auch eine entscheidende Kreditunterlage bei Banken.
  • Jahresabschlusserstellung
  • Unterstützung bei der Publikation
  • Einnahme-Überschußrechnungen für Freiberufler oder Gewerbetreibende
  • Ergänzungs- und Sonderbilanzen

Finanzbuchhaltung

Ihre Finanzbuchhaltung wird von unserer Kanzlei nach buchhalterischen (Handelsrecht) und steuerrechtlichen Gesichtspunkten erstellt. Neben der Nutzung von branchenspezifischen Kontenrahmen werden die Auswertungen nach mandantenorientierten Erfordernissen erstellt. Individuelle Auswertungen werden nach Ihren Wünschen ausgearbeitet. Die Ausgabe erfolgt nach Ihren Vorgaben z.B. in Excel- oder Word-Dateien.

 

Bei der Einführung oder Erweiterung Ihres Buchhaltungssystems unterstützen wir Sie gern.

 

  • Erstellung der Finanzbuchführung ggf. mit speziellen Branchenlösungen
  • Aussagekräftige betriebswirtschaftliche Auswertungen oder Controllingreport
  • unterjährigen Abgrenzungen
  • Anlagenbuchführung
  • Plan- und Vergleichsrechnungen
  • Branchenvergleiche
  • Beratung zu Ihrem Rechnungswesen zur Vermeidung von Doppelerfassungen
  • Liquiditätsberatung
  • Kostenstellenauswertungen
  • Betreuung selbstbuchender Mandanten
  • Buchführung mit Zukunft

Buchführung mit Zukunft

Unsere Leistung

  • Sie faxen oder scannen Ihre Belege und wir erstellen die Buchhaltung. Für welchen Rhythmus Sie sich entscheiden (wöchentlich, monatlich),  liegt ganz allein bei Ihnen.
  • Digitalisierung und Archivierung aller Belege (Sicherheit bei Verlust von Belegen und auch bei Verblassen von Thermobelegen)
  • Verbuchung aller Geschäftsvorgänge
  • Erstellung aller steuerrelevanten Anmeldungen
  • Bereitstellung aller Auswertungen per e-mail (verschlüsselt), durch  Zugriff auf Ihr Online-Archiv bei der DATEV oder auch auf Papier
  • Bruttolohnverbuchung
  • exakte Abschreibungsverbuchung
  • unterjährige Abgrenzungen
  • Controlling-Report mit den wichtigsten Daten über Erfolg, Finanzmittel, Kapital, Top-Kunden und –Lieferanten (vergessen Sie den bisherigen Zahlenfriedhof „BWA“)
  • aktuelle Offene-Posten-Listen

 

Ihr Aufwand

  • geprüfte Rechnungseingänge an die vorgegebene Fax-Nummer bei der DATEV senden
  • Rechnungsausgänge an die DATEV faxen oder per Schnittstelle aus Ihrem Fakturierprogramm direkt an uns
  • Bankauszüge erhalten wir elektronisch von der Bank
  • Kassenbelege werden gefaxt oder über ein, von uns zur Verfügung gestelltes, elektronisches Kassenbuch an uns übermittelt

 

Ihr Nutzen

  • Lästiger Kopier- und Sortieraufwand entfällt
  • Die Belege bleiben bei Ihnen im Haus
  • Ihre Belege sind sicher archiviert
  • Zeitnahe Prüfungen der Rechnungen auf Ordnungsmäßigkeit
  • Aufwand bei Betriebprüfungen wird deutlich reduziert
  • Zugriff durch Sie auf Ihre Belegverwaltung bei der DATEV
  • Kein Zusammensuchen von Unterlagen für den Jahresabschluss oder für Prüfungen
  • Transport oder Versenden der Unterlagen entfällt.

 

DATEV Unternehmen online

Sehen Sie in der Demo, wie der digitale Belegaustausch im Detail funktioniert.

 

Demo aufrufen! (Datev)

Lohn und Gehalt

Die Lohn- und Gehaltsbuchhaltung stellt durch ihre Komplexibilität und die ständigen Änderungen in sozialversicherungsrechtlicher und steuerrechtlicher Hinsicht einen großen Risikofaktor in jedem Unternehmen dar.

 

In kaum einem Bereich sind Arbeitnehmer so sensibel wie bei einer falschen oder nicht nachvollziehbaren Gehaltsabrechnung. Ersparen Sie sich hier unnötige Diskussionen.
  • Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen
  • Erstellung v. Meldungen, Bescheinigungen, Statistiken
  • Betreuung bei Lohnsteuer-, Sozialversicherungs- oder Berufsgenossenschaftsprüfungen
  • Speicherung aller Lohndaten (Lohnarchiv)

 

Ihre Lohn- und Gehaltsbuchhaltungen werden durch geschultes Personal professionell bearbeitet und erstellt. Steuerrechtliche bzw. sozialversicherungsrechtliche Prüfungen werden durchgeführt. Alle notwendigen Nachweise und Meldungen werden erstellt. Zusätzliche Auswertungen, wie z. B. Statistiken, automatische Lohnverbuchung usw. werden nach Ihren Wünschen und Auftrag eingerichtet.

 

Die entsprechenden Daten für Ihre Bank bereiten wir für Sie auf.

 

Digitale Unterlagen für die Arbeitnehmer. Jeder Arbeitnehmer erhält die Möglichkeit jederzeit auf seine persönlichen Abrechnungen, Meldungen und (Lohnsteuer-) Bescheinigungen digital zugreifen zu können. Für Sie als Arbeitgeber entfällt z.B. das Verteilen der monatlichen Lohn- und Gehaltsabrechnungen oder der Nachdruck verloren gegangener Unterlagen.

 

Sie erhalten alle Daten wahlweise in Papier- oder elektronischer Form.

Wirtschaftsmediation

Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem Parteien mithilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben. Ein Mediator ist eine unabhängige und neutrale Person ohne Entscheidungsbefugnis, die die Parteien durch die Mediation führt. (§ 1 MediationsG).

 

Mediation ist ein Konfliktlösungsverfahren z.B. bei Streit:
  • mit Geschäftspartnern
  • zwischen Gesellschaftern/Partnern
  • mit Kunden
  • mit Lieferanten
  • mit Mitarbeitern
  • zwischen Mitarbeitern
  • innerhalb der Familie durch einen Generationswechsel
  • im Unternehmen/Unternehmensnachfolge

 

Mediation kann ein geeignetes Verfahren sein, um Ihren Konflikt zu lösen. Zunächst werden die Regeln des Umgangs miteinander besprochen, dann geklärt, was jedem Beteiligten wichtig ist. Mit Unterstützung des Mediators lichtet sich das „Konflikt-Dickicht“, es wird transparenter und wieder bearbeitbar. Die Interessen, Bedürfnisse, Wünsche und Motive jedes einzelnen Beteiligten werden herausgearbeitet und in einer kreativen Ideensuche werden Lösungsoptionen gesammelt. Nach der Bewertung und Auswahl der Lösungsoptionen haben Sie gemeinsam einen realisierbaren Weg gefunden, der für alle Beteiligten akzeptabel ist. Die getroffene Vereinbarung kann in einer gemeinsamen Erklärung niedergeschrieben werden, in einigen Fällen kann auch der Gang zu einem Anwalt oder Notar erforderlich sein (wenn die Übereinkunft der Form eines rechtlich verbindlichen Vertrages bedarf). Mediation ist ein flexibles Verfahren, das grundsätzlich auf jeden Konflikt anwendbar ist - wenn sich alle Beteiligten darauf einlassen!

Notfall-Koffer

Was passiert, wenn Sie als Geschäftsführer oder Inhaber Ihres Unternehmens kurzfristig ausfallen? Haben Sie für diesen Fall Vorsorge getroffen? Wer führt die Geschäfte in Ihrem Sinne weiter?

 

Damit Ihr Unternehmen, die von Ihnen geschaffenen Arbeitsplätze, Ihre Familie, Ihre Zukunft im Falle eines Unglücks nicht unnötigen Schaden nimmt: stellen Sie für den Ernstfall einen gepackten Notfall-Koffer bereit! Für einen Vertreter oder (schlimmstenfalls) Nachfolger wird die Arbeit erleichtert, wenn alle wichtigen Unterlagen und Informationen an einer Stelle zu finden sind.

 

Sehen Sie das „Koffer-packen“ auch als Chance und Gelegenheit, sich über Ihr Unternehmen Gedanken zu machen. Machen Sie „Inventur“ und prüfen Sie, was es bereits jetzt alles in Ihrem Unternehmen gibt, richten Sie den Blick in die Zukunft und legen Sie eine Zukunftsstrategie für Ihr Unternehmen fest, machen Sie sich Gedanken über eine Nachfolgeregelung.

 

Mit einer solchen Planung punkten Sie auch bei Ihrem Kreditinstitut, denn eine vorhandene Nachfolge-Regelung fließt in das Rating mit ein.

 

Ihr Notfall-Koffer wird individuell für Sie, Ihr Unternehmen und Ihre Bedürfnisse gepackt, gern unterstützen wir Sie dabei, sprechen Sie uns an!

Testamentsvollstreckung

Was ist Testamentsvollstreckung und welche Rechte und Pflichten hat ein Testamentsvollstrecker?

 

Der Testamentsvollstrecker wickelt den Nachlass gemäß der letztwilligen Verfügung des Erblassers ab. Der Erblasser bestimmt, wie lange die Testamentsvollstreckung dauern soll. Das kann die reine Auseinandersetzung und Verteilung unter den Erben sein, es kann sich auch um eine Dauertestamentsvollstreckung (z.B. Verwaltung von Mietobjekten, Depots, oder sogar Unternehmen) handeln, die längstens bis 30 Jahre währen kann. Die Dauer der Testamentsvollstreckung bestimmt der Erblasser, ebenso den Umfang. Die Testamentsvollstreckung muss nicht das gesamte Vermögen des Erblassers umfassen, sie kann sich auch nur auf einen Erbteil, einzelne Nachlassgegenstände oder ein Vermächtnis beziehen. Während der Testamentsvollstreckung ist den Erben grundsätzlich die Verfügungsgewalt über die Nachlassgegenstände entzogen, der Testamentsvollstrecker nimmt den Nachlass in Besitz und verfügt über die Nachlassgegenstände. Der Testamentsvollstrecker muss das Vermögen sichern und erhalten und den Nachlass ordnungsgemäß verwalten. Der Testamentsvollstrecker erstellt bei Annahme des Amtes ein Nachlassverzeichnis das die Basis für die Herausgabe des Nachlasses, der Vermögensänderungen und der Rechnungslegung bildet. Er ist den Erben gegenüber zur Rechenschaft verpflichtet, bei länger dauernder Verwaltung kann auch eine jährliche Rechnungslegung verlangt werden.

 

Wozu also Testamentsvollstreckung und wann ist Testamentsvollstreckung sinnvoll?

 

Während der Testamentsvollstreckung haben Gläubiger der Erben keinen Zugriff auf den Nachlass, im Fall eines insolventen oder überschuldeten Erben ist so das Erbe also vor Verwertung durch Fremde sicher. Andere Gründe, die für eine Testamentsvollstreckung sprechen können z.B. sein:
  • minderjährige Erben
  • im Ausland lebende Erben
  • behinderte Erben
  • Streit zwischen den Erben
  • Noch nicht geborene Erben
  • Erbe ist eine noch zu gründende Gesellschaft oder Stiftung